Die rote Zora – Militanter Feminismus in der BRD

Im Zuge von 1968 entstand in Deutschland auch eine autonome Frauenbewegung. Innerhalb der “Revolutionären Zellen” entstand die “Rote Zora”, die Sachanschläge mit einem explizit feministischen Fokus durchführte. Später löste sich die “Rote Zora” aus den “Revolutionären Zellen” heraus und agierte eigenständig. 

Über die Rote Zora ist ein Film entstanden: “Frauen bildet Banden. Eine Spurensuche zur Geschichte der Roten Zora”, der hoffentlich bald nach Bern kommt.
Radio Corax sprach mit Katharina Karcher über die Geschichte der Roten Zora und die Auseinandersetzung mit Gewalt und Militanz. lila_blue(s) bringt einen Zusammenschnitt dieses Gespräches und einem Interview von Radio Corax mit dem Regie-Kollektiv von “Frauen bildet Banden”.

HIER nachhören: LINK zu Soundcloud